Impressionen


Auf der rechten Seite können Sie einen kleinen Einblick in meine Praxis werfen. Klicken Sie einfach auf das Bild, um dieses zu vergrößern.

Sie haben Fragen zu meinem Angebot? Schauen Sie doch mal im Menü unter "Mein Angebot", um weitere Informationen zu erhalten. Sie können mich auch gerne kontaktieren. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine eMail! Unter "Kontakt" können mir auch über das Kontaktofurmlar eine Nachricht zukommen lassen. Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Gesundheitspraxis Hilke Beyer
Grewohweg 19
21406 Barnstedt (Landkreis Lüneburg)
Fon: 04134 / 910782
Mobil: 0160 / 97304888
eMail: hilkebeyer[at]gmail.com

 


Yoga mit Hilke – ein Erfahrungsbericht

Durch einen gesundheitlichen Schicksalsschlag vor 7 Jahren, suchte ich nach einem Weg, wie ich besser mit mir umgehen kann – ja, zu diesem Zeitpunkt hasste ich meinen Körper! Meine Krankenkasse hat mir einen Yogakurs bei Hilke vermittelt - ein Glücksfall, wie sich später herausstellen sollte.

Ich ließ mich also ein. Viele Asanas fielen mir schwer. Ich war zu dick, unbeweglich, kraftlos und vom Kopf her blockiert. Aber Hilke schaffte es immer wieder, mich zu motivieren. Ohne Druck aufzubauen, aber auch fordernd hat sie mir gezeigt, dass viele Übungen auch in abgewandelter Form für mich durchführbar waren. Diese besondere Aufmerksamkeit von Hilke wird wirklich jedem einzelnen Kursteilnehmer zuteil.  Bei Hilke lernen wir nicht das „wie“ sondern auch „warum“ und wie alles miteinander im Zusammenhang steht. Und dabei ist sie immer authentisch. Mit der Zeit erlangte ich immer mehr Kraft und Beweglichkeit und spürte den Erfolg an mir selbst. Mein Körpergefühl wurde zunehmend besser. 

Aber alles beginnt nun einmal im Kopf.  Hilke gibt auch der „geistigen Arbeit“ in ihren Yogakursen Raum. Sie liest z. B. Geschichten vor, die uns den Spiegel vorhalten und zum Nachdenken anregen. Meditationsübungen und Mantra singen auf Sanskrit waren für mich am Anfang sehr fremd und gewöhnungsbedürftig. Heute singe ich wie selbstverständlich viele Mantras auch ohne Kirtanheft.

Ich lebe, weil ich atme -  bis ich diese Erkenntnis verinnerlicht habe, hat es lange gedauert. Jetzt wende ich verschiedene Atemtechniken auch außerhalb des Yogastudios an, z. B. Sitali im Büro bei 30°C im Schatten zur Freude meiner Kollegin, die begeistert mitmacht.

Und ich liebe mich und meinen Körper und natürlich auch meinen Mann, der vor zwei Jahren mit Yoga begonnen hat. Wir fühlen uns bei Hilke sehr gut aufgehoben und versuchen immer mehr, den Yoga-Weg in unseren Alltag zu integrieren.

Danke, liebe Hilke, dass wir Dich auf diesem Weg ein Stück begleiten dürfen. Danke für alles.